Was löst Glück aus?

 

 

Das größte Geheimnis des Glücks ist, mit sich selbst im Reinen zu sein. Ernard Le Bovier de Fontanelle

Was löst Glück aus?

Finde deine persönlichen Glücksquellen

Oft vergessen wir, dass Glück immer da ist. Wir nehmen es in unserem Alltag nur nicht mehr bewusst wahr. Wenn wir von Glück sprechen, denken wir meistens an das „ganz große“ Glück und nicht an das kleine.

Die Glücksforschung hat herausgefunden, dass Wohlstand fast nichts mit unserem Lebensglück zu tun hat. Du kennst den Spruch: Geld allein macht nicht glücklich. Genauso ist es.

Glück ist etwas ganz persönliches. Jeder von uns muss für sich selbst entscheiden, welches seine eigenen Glücksmomente sind.

Glück lässt sich nicht dauerhaft festhalten. Hast du es gefunden, genieße es, denn es sich wieder verflüchtigen. Wusstest du, dass ein Gefühl -egal welches- maximal bis zu 3 Minuten in uns bleibt, bevor es wieder geht? Eigentlich ein trauriger Gedanke, wenn es um Glücksgefühle geht, oder?

Das ist aber gut so. Denn würden die Gefühle ewig in uns bleiben, würden wir sie als selbstverständlich sehen und könnten dadurch keine neuen Glücksmomente erleben.

Das Gute an Glücksgefühlen ist, dass sie nach ca. 3 Minuten wieder verschwunden sind, du sie aber dennoch festhalten kannst. Erinnere dich an einen früheren Glücksmoment und an an dein Gefühl von damals. Probiere es gleich mal aus.

Es funktioniert. Jedenfalls bei mir.

Ich habe viele wunderbare Glücksmomente, die ich oft abrufe und mich an den Ort oder an eine Situation zurückerinnere. Die Wärme und das Glück kann ich auch nach Jahrzehnten noch fühlen. Einfach nur schön.

Willst du Glücksmomente wahrnehmen, solltest du offen für sie sein um sie wahrzunehmen.

Welche Momente deines Lebens lassen dich glücklich sein?

Hier ist eine Auflistung, die Menschen immer wieder glücklich sein lassen:

 

Lieben:

Lieben

 

 

 

 

 

In erster Linie sich selbst. Denn wenn du dich liebst so wie du bist, dann bist zu glücklich.

Deine Familie, deine Freunde, deinen Hund / Katze. Wenn du ganz besonders gut drauf bist, schaffst du es vielleicht sogar deine „Feinde“ ein wenig zu lieben.

Geliebt werden:

Von dir selbst

Von deiner Familie, deinen Freunden

Familie:

Familie ist wertvoll. Sie ist Teil deiner Vergangenheit, deiner Gegenwart und deiner Zukunft. Wann hast du das letzte Mal deine Eltern angerufen oder besucht?

Deine Kinder:

Hast du ein Kind oder mehrere Kinder? Dann hast du schon großes Glück. Kinder geben einem unendlich viel an Liebe und Vertrauen. Ok, wenn sie älter werden kann auch schon mal Stress dazu kommen. In der Pubertät zum Beispiel. Das kann anstrengend für beide Seiten sein. Aber egal. Kinder sind zumindest für mich, das größte Geschenk, was wir bekommen können.

 

Gesundheit:

Jeder wünscht sich, bis ins hohe Alter gesund zu bleiben. Neben einer gesunden Ernährung und ausreichend Bewegung ist hier mit Sicherheit auch eine große Portion Glück mit im Spiel.

 

Innere Harmonie:

Harmonie

 

 

 

 

 

 

Ich hatte mal eine Yogalehrerin, die ich sehr bewundert habe. Sie wirkte auf mich, als würde sie total in sich selbst ruhen und in innerer Harmonie und Zufriedenheit mit sich sein. Ihre Ausstrahlung hat mich wahnsinnig beeindruckt.

 

Freunde:

Wie steht es mit deinen Freunden? Triffst du sie regelmäßig? Unternimmst du etwas mit ihnen?

 

Genießen:

Kannst du genießen? Einen Wellnesstag, ein gutes Essen mit deinen Lieben, eine Tasse Kaffee oder Tee, ein gemütliches Frühstück am Wochenende….. Solltest du unbedingt mal wieder ausprobieren.

 

Die Natur erleben:

 

 

 

 

 

Gerade ist Frühling. Obwohl ich den Sommer wegen seiner langen hellen und warmen Tage liebe, ist der Frühling meine Lieblings-Jahreszeit. Ich liebe es zu sehen, wie das Grün an den Bäumen jeden Tag üppiger wird. Blumen aus der Erde sprießen, die kleinen Vögel, die wieder durch die Gegend fliegen und den frühen Morgen mit ihren Gesängen ankündigen. Soo schön.

 

Eine Aufgabe angehen und zu Ende bringen:

Hast du Aufgaben, die du erledigen musst, aber keine Lust dazu hast. Die Steuererklärung zum Beispiel? Fang damit an und bringe es in einem Rutsch zu Ende. Auch, wenn mal ein Nachmittag dafür draufgehen sollte. Hast du deine Aufgabe erfolgreich abgeschlossen, wirst du dich glücklich, erleichtert und frei fühlen.

 

Dein Lebensziel definieren und verwirklichen:

Wolltest du immer schon mal eine Weltreise machen? Kein Geld, nicht genug Urlaub? Ja, das sind schon 2 äußerst wichtige Faktoren, die du dafür brauchst. Mach die einen Plan: in 2 Jahren will ich meine Weltreise machen. Hierfür fange ich heute an, Geld zu sparen. Vielleicht kannst du einen Teil deines Urlaubs oder auch Überstunden sammeln. Wenn du besonders gut bist, sparst du soviel Geld, dass du auch einen Monat ohne Gehalt auskommen kannst. Sprichst du rechtzeitig mit deinem Arbeitgeber, ist er eventuell für einen Sabatical-Monat plus Urlaub und Überstunden offen.

 

Anderen Menschen helfen:

Eine große Freude ist es, wenn man anderen Menschen hilft. Das kann der Einkauf sein, den man seiner Nachbarin die Treppe hinauf trägt, der Sitzplatz, den man für einen älteren Menschen frei macht. Es gibt viele kleine Dinge, die man tun  kann um anderen zu helfen.

 

Welche Glücksquellen hast du?  Schreib sie auf und ergänze sie, wenn dir eine weitere Quelle einfällt. Leg sie dort hin, wo du immer schnellen Zugriff auf sie hast. Lies sie dir immer wieder durch und werde dir dadurch dieser Quellen von mal zu mal bewusster.

 

Je bewusster du dir deiner Quellen wirst, umso mehr kannst du deine Glücksmomente erhöhen und genießen.

 

Glückliche Grüße

Andrea

nach oben